Vergleich Papierbeutel mit Vliesbeutel – was ist die bessere Alternative?

NEU: Beitrag vorlesen lassen
00:00
00:00
  • 00:00

Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob Papier- oder Vliesbeutel besser für die Saugleistung sind? Viele Punkte sprechen für die Nutzung eines hochwertigen Staubsaugers – vor allem zur Reinigung der Böden oder Polstermöbelstücke. Dank der hohen Saugleistung können Schmutz sowie Staub problemlos beseitigt werden. In diesem Zusammenhang fragen sich viele, ob der Einsatz von Papier- oder Vliesbeuteln besser ist. Je nachdem, welche Vorstellungen und Anforderungen man an den Beutel hat, gibt es eine unterschiedliche Antwort.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Staubsaugerbeutel aus Papier: Was sind die Vorteile?

    Bei einem Staubsauger mit Beutel muss man sich für Papier oder Vlies entscheiden. Inzwischen entscheiden sich viele für die Variante aus Papier, da diese mittlerweile hochwertig und vor allem umweltfreundlicher ist.
    Ein paar weitere Informationen im Überblick
    EigenschaftDetails
    Gutes MaterialDas Papier sorgt dafür, dass Dreck und Staub ausgezeichnet aufgenommen werden können. Zudem reißt es beim Herausnehmen nicht. Früher waren sie häufig nur einlagig, das heißt, dass sie oftmals nicht so strapazierfähig bzw. stark waren, um viel Staub sowie eine große Schmutzmenge auffangen zu können. Bei den mehrlagigen Staubsaugerbeuteln aus Papier ist dieses Problem weitestgehend verschwunden. Zudem erhöht sich dadurch das Staubrückhaltevermögen, das heißt, dass der Staub nicht mehr wild in der Luft herumgewirbelt wird.
    Geringere FilterleistungIm Vergleich zu den Beuteln aus Vlies schaffen es diese aus Papier, den Feinstaub nicht so gut zu filtern. Für Allergiker ist das Saugen mit diesen Beuteln deshalb nicht zu empfehlen.

    Außerdem spricht bei vielen der Preis für die Staubsaugerbeutel aus Papier. Nachhaltig denkende Menschen wissen über den Umweltaspekt Bescheid – Papier ist ein Material aus einem Rohstoff der nachwächst und auch lokal bei uns zu finden ist. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass der Nachhaltigkeitsaspekt natürlich bei einem Staubsauger ohne Beutel noch höher ist. Wenn Sie also sehr viel Wert darauf legen, sollten Sie sich die Frage stellen, ob nicht ein Gerät, das komplett ohne Beutel auskommt, besser ist.

    Warum sind Vlies-Staubsaugerbeutel sehr beliebt?

    Auf der anderen Seite gibt es die Variante aus Vlies. In den meisten Fällen besteht diese aus fünf Lagen, was eine optimale Saugleistung ermöglicht. Anders als die Staubsaugerbeutel aus Papier, die nur aus einer Lage bestehen, sind diese viel langlebiger. Die Herstellung ist deutlich aufwendiger, was sich zuletzt auch im Preis niederschlägt.

    Mikrovlies ist sehr dünn – das heißt, dass für eine hohe Robustheit erst mal mehrere Lagen zusammengebracht werden müssen.

    Der Einsatz von Vlies für den Staubsauger bietet folgende Vorteile:
    • Die Abluft wird besser gefiltert
    • Effizientere Filterung vom Feinstaub im Vergleich zu den Papierbeuteln. Wer also darauf achten muss, dass der Staub im Raum nicht herumgewirbelt wird, ist mit der Variante aus Vlies gut bedient. Allergiker sollten Ausschau nach speziellen Anti-Allergen-Filtern halten. Diese können Staub, der in vielen Fällen Milbenkot, Schimmelsporen oder Pollen beinhaltet, festhalten – so wird dieser nicht mehr in der Luft aufgewirbelt. Dadurch reduzieren sich die Allergiesymptome bei vielen Menschen.
    • Wenn der Beutel sehr voll ist, lässt die Saugwirkung nicht so stark nach (der Inhalt im Beutel kann dadurch sehr gut verteilt werden)
    • Beim Entfernen des Beutels wird kein Staub aufgewirbelt.
    Die Staubsaugerbeutel aus Vlies sind allerdings nicht kompostierbar.

    Wann ist der richtige Zeitpunkt den Vlies- und Papierbeutel zu wechseln?

    Natürlich hängt diese Frage immer vom jeweiligen Saugverhalten ab. Jemand, der jeden Tag saugt, wird den Beutel schneller voll haben, als Menschen, die nur hin und wieder einmal staubsaugen. 

    Allgemein gilt: Beim normalen Gebrauch eines Staubsaugers muss der Beutel in etwa alle vier bis sechs Wochen gewechselt werden.

    Hersteller raten keinesfalls so lange zu warten, bis der Staubsaugerbeutel ganz voll ist. Ein zu voller Beutel sorgt dafür, dass die Saugleistung stark abnimmt. Ob und wann der Beutel getauscht werden muss, sollte vor jedem Saugen kurz geprüft werden.

    Außerdem hängt das Wechseln davon ab, was Sie einsaugen. Beim Saugen von Feinstaub wie Zement etc. muss der Beutel öfters gewechselt werden.

    FAQ - Die wichtigsten Fragen kurz und knapp beantwortet

    Was muss beim Kauf von Papierbeuteln beachtet werden?

    Allgemein gilt es darauf zu achten, dass die Qualität des Beutels passt. Wer auf das Merkmal „zweilagig“ achtet, ist gut bedient. Hier werden Teilchen bis zu 2 µm zurückgehalten. Zudem ist das Merkmal „recyceltes Papier“ bedeutend – dann leisten sie noch etwas Gutes für die Umwelt.

    Welche Beutel sind günstiger: Papier oder Vlies?

    Je nach Hersteller unterscheiden sich die Preise. Grundsätzlich sind Papierfilter günstiger.

    Gibt es wiederverwendbare Staubsaugerbeutel?

    Der Markt bietet Staubsaugerbeutel an, die waschbar und somit wiederverwendbar sind. Damit ist dies eine gute Lösung für umweltbewusste Menschen.