Saubermachen zum Wohlfühlen

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Wohlbefinden und einer sauberen Wohnung. Wer seine vier Wände regelmäßig pflegt, schafft sich ein schönes Umfeld und eine gute Grundlage für einen gelungenen Tag. Hier erfahren Sie, wie Haus und Wohnung putzen mit den richtigen Mitteln und einigen Tricks, besser funktioniert.
Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Saugen und Wischen

    Woher kommt immer dieser Schmutz? Diese Frage stellt man sich, wenn eben erst gesaugt wurde und schon wieder Staub auf dem Boden liegt. Staub entsteht durch Abrieb der Kleidung, kommt von draußen oder durch elektrostatische Aufladungen. Unser Tipp: Wischen Sie feucht oder nass und geben Sie immer einen qualitativ hochwertigen Zusatz in das Wischwasser. Konzentrate als Universalreiniger (kompatibel zu Wischsauger Vorwerk) binden Mikroteilchen und verhindern die elektrostatische Wiederaufladung durch einen feinen Schutzfilm. Die Oberflächen von Parkett, Laminat oder Fliesen bleiben dadurch außerdem länger sauber.

    Wohnung wischen: 4 Tipps für effektives Wischen

    Schneller saugen und wischen dank Waschsauger

    Normalerweise wird der Boden grob gefegt und dann mit dem Staubsauger gründlich gesaugt. Sind alle Schmutzteilchen weg, geht es nass über den Boden. Diese 3 Arbeitsschritte werden bei einem Saugwischer zu einem Schritt vereint. Der Thomas Pet & Aqua Staugsauger ist beispielsweise ein solcher Saugwischer. Der Saugwischer verfügt über einen separaten Wassertank zum Beutelfach. Mit Volldampf geht es über den Fußboden. Saugen und Wischen in der halben Zeit! Gleichzeitig bekommt der Boden durch den Zusatz eines Reinigungskonzentrats eine pflegende Schutzschicht.

    Laminat und Parkett richtig pflegen

    Nebelfeucht sollte die Nassreinigung für Laminatböden und Parkett sein. Bei zu nasser Behandlung können diese schönen, aber empfindlichen Fußböden aufquellen und aus der Form geraten. Mit einem Saug-Wischvorsatz sind Sie auf der sicheren Seite. Die Kombination mit dem Reinigungskonzentrat bringt frischen Glanz auf Laminat und Parkett.

    Teppichboden neu beleben

    Irgendwann sieht textiler Belag grau und platt getreten aus. Höchste Zeit für eine intensive Reinigung. Teppich Reinigungspulver eignet sich dafür optimal. Das feuchte Granulat wird auf dem Teppichboden gleichmäßig verteilt und gründlich eingebürstet. Nach einer Stunde saugt man die Fläche anschließend ab. Jetzt die Strümpfe aus und den Test machen: Fühlt sich prima an und sieht wieder gut aus. Dazu erfüllt ein frischer Duft den Raum.

    Staubsaugerpulver universell einsetzbar

    Muffig riechende Polstermöbel, verstaubte Autositze oder verschwitzte Turnschuhe? Das Teppich-Reinigugungspulver ist ein Alleskönner. Einfach in den Untergrund einbürsten, eine Stunde warten und dann absaugen.

    Hartnäckiger Staub auf Möbeln

    Man ist kaum fertig mit dem Staub wischen, da ist er schon wieder da. Durch elektrostatische Aufladung zieht es die winzigen Partikel immer wieder an. Bildschirme, Tische und Schränke werden nie wirklich sauber. Außer: Man besitzt ein Mikrofasertuch. Bei Verwendung von etwas Wasser entfaltet es seine reinigende Wirkung noch stärker. Dank der antistatischen Wirkung ziehen diese Wundertücher Staubpartikel an und geben sie nicht wieder her. Das Putzen geht schneller und effektiver mit einem Mikrofasertuch.

    Fenster reinigen bringt reine Luft

    Alle 6 Wochen Fenster putzen ist Standard. Im Frühjahr und Herbst sollte allerdings der Pollenflug zusätzlich bedacht werden. Dieser verursacht nicht nur unschönen Belag, sondern durch die Zugluft gelangen Blütenstaub und Sporen in die Wohnung und somit in die Atemwege. Unser Tipp: Reinigen Sie in der Übergangszeit die Fenster wöchentlich. Die Belastung durch Allergene nimmt dadurch drastisch ab. Ihre Atemwege werden es Ihnen danken. Um schnell und nachhaltig Fenster zu putzen, ist der Aqua Clean Fensterwischer in Kombination mit dem Mikrofasertuch ein echter Geheimtipp.

    FAQs zum Thema Wohnungsputz

    Wasser mit Zusatz von Reinigungskonzentrat löst Fette, Verkrustungen und Beläge. So werden Mikropilzen und Milben die Grundlage entzogen. Staub wird gebunden und die Oberfläche des Fußbodens durch das Konzentrat glänzt wieder. Alles wird schön frisch und hell.



    Einmal pro Woche sollten Wohn- und Schlafzimmer nass oder feucht gereinigt werden. Bei Hausstaubmilbenallergie kann das häufiger sein. Im Bad und WC empfiehlt sich eine Nassreinigung alle 2 – 3 Tage. Armaturen, Duschkabinen und Spiegel sollten dabei mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden. So bleibt alles hygienisch und sauber.



    Geruch entsteht durch falsche Wischtücher, die sich voll Schmutz gesogen haben. Verwenden Sie nur saubere Mikrofasertücher und Reinigungskonzentrat im Wischwasser. Nach dem Wischen gut lüften und trocknen lassen.



    Alle Hartfußböden, also PVC, Vinyl oder Fliesen vertragen es nass. Laminat und Parkett bitte nur feucht reinigen. Fenster, Fensterbänke, Heizkörper und die Oberflächen von Möbeln und Tischen glänzen wieder nach einer Nass-Behandlung.



     

    Unsere Spezialgebiete
    Wir stellen uns vor
    Aktuelle Beiträge