Industriesauger – Staubsauger für Handwerk und Bau

Industriestaubsauger verfügen über einen starken Motor, sind robust und ausdauernd. Im Bauhandwerk werden sie eingesetzt, um extremes Staubaufkommen beim Bohren, Fräsen und Abbruch von Mauerwerk einzudämmen. Ohne diese Kraftpakete wären viele Arbeiten kaum denkbar, wie das Schlitzen von Wänden, zum Verlegen der Kabel. In der industriellen Fertigung filtern Industriestaubsauger Holzstaub und Schleifpartikel aus der Atemluft – sie sind für den Atemschutz unabkömmliche Arbeitsgeräte. Auch in der professionellen Gebäudereinigung ginge nichts ohne diese leistungsstarken Staubsauger mit hoher Saugkraft und großem Aufnahmevolumen. Unter den Herstellern haben sich die Marken: Kärcher, Nilfsik, Festool, Bosch, Einhell und Makita bei einem Industriesauger Test bewährt.

Inhaltsverzeichnis
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was unterscheidet Industriesauger von Haushaltsstaubsaugern?

    Herkömmliche Staubsauger haben weniger Saugleistung als Industriestaubsauger. Haushaltssauger genügen, um das übliche Aufkommen an Staub und Krumen von Teppichen oder den Sitzen der Polstergarnitur zu saugen. Im Hobbybereich können durchaus Staub erzeugende Elektromaschinen abgesaugt werden. Für längere Inbetriebnahmen sind diese Staubsauger jedoch nicht geeignet, sie überhitzen und schalten sich ab, oder gehen im schlimmsten Fall kaputt. Der Unterschied ist jedoch nicht die Leistungsfähigkeit und Robustheit allein.

    Industriesauger sind in der Lage, feinste Stäube zu absorbieren und die ausgeblasene Luft annähernd partikelfrei abzugeben. Professionelle HEPA Filter sind in der Lage, mikroskopisch kleine Partikel, Bakterien und Viren herauszufiltern. Die ausgestoßene Reinluft ist Vorschrift der Berufsgenossenschaften im verarbeitenden Gewerbe. Die Ausstattung mit besonders langen Saugschläuchen und verschiedenen Adaptern für Düsen, Bürsten und speziellen Zusatzgeräten macht Industriestaubsauger anpassbar auf spezielle Einsatzgebiete.

    Für Nassbereiche sind Kesselstaubsauger geeignet, sie können Flüssigkeiten und Schlamm aufnehmen. Stark beanspruchte Teile der Sauger, wie Räder, Motor oder großflächige Filter sind strapazierfähiger gearbeitet als bei Staubsaugern für den privaten Gebrauch. Industriestaubsauger sind für den täglichen Dauergebrauch ausgelegt

    Einsatzgebiete der Industriesauger

    Trockensauger nehmen Metall-, Holz- und Kunststoffspäne auf. An Schleif- und Fräsmaschinen saugen sie anfallende Stäube und Verunreinigungen auf und halten den Arbeitsplatz sauber. Im Gewerbe sind nur Kesselstaubsauger mit geprüften Filtern der Klasse M (Abscheidungsgrad 99,9 % auf 1 µm) und H (99,995 % auf 1 µm), gemäß der EN 60 335 und EN 1822, zugelassen.

    Die Entleerung, nach Kontrolle der Füllstandsanzeige, erfolgt über ausklinkbare Behälter, die sich auf schwenkbaren Rollen leicht heraus- und hereinfahren lassen. Kühlstoffe wie Ölemulsionenen oder Bohrmilch können über einen Öl- und Spänesauger abgeführt werden. Diese Kesselsauger sind in der Lage, feste und flüssige Bestandteile zu trennen und das Kühlmittel gereinigt wieder zurückzuführen.

    Reinraumqualität

    In Reinräumen der Chemie und Pharmaindustrie müssen Industriestaubsauger absolut zuverlässig und leistungsstark arbeiten. Auch bei der Verarbeitung von Silikon, in der Elektronik oder teilweise in der Lebensmittelindustrie kommen ausschließlich Industriestaubsauger der Klasse H mit einem Reinigungsgrad von 99,995 % (wie der HEPA H 14) zum Einsatz.

    Giftige, staubförmige Substanzen abzusaugen, ist Aufgabe spezieller Entsorgungsbetriebe, die mit Kesselsaugern der höchsten Reinheitsklasse ausgestattet sein müssen. Für toxische Stäube gelten strenge EU-Vorschriften. Die Leerung erfolgt in verschnürfreien, kontaminationslosen Einmalbeuteln. Für das produzierende Gewerbe werden oft stationäre Kesselsauger montiert, um Schweißgase, Aerosole wie Lacknebel, Gase, Dämpfe oder explosive Luftgemische aufzunehmen.

    Einsatzgebiete der Industriesauger

    • Trockensauger für Feinstäube
    • Nass- und Trockensauger
    • Kesselsauger für Öl und Emulsionen, Kühlmittel oder Schmutzwasser
    • Lebensmittelindustrie, chemische und pharmazeutische Betriebe, Elektronik mit Reinlufträumen
    • Giftstoffe und toxische Stäube mit Kesselsaugern, die einen kontaminationslosen Einmalfilterbeutel haben.

    Baustelle

    Mauerwerksfräsungen stellen besonders im Elektrikerhandwerk eine der Grundtätigkeiten dar, besonders im Bereich Altbausanierung. Dabei wird extrem viel Staub erzeugt, der ohne abgesaugt zu werden, die weitere Arbeit verhindern würde. Mobile Kesselsauger mit stabilen Rädern, langem Saugschlauch und verschiedenen Düsen haben sich hierbei bewährt. Für Arbeiten im privaten Bereich ist sehr hilfreich, sich einen solchen Industriesauger zu mieten.

    Werkstatt und Garage

    Industriesauger mieten lohnt nicht nur bei Baumaßnahmen, auch beim gründlichen Aussaugen einer oder mehrerer Fahrzeuge ist das Arbeiten viel effizienter. Ein Kauf rentiert sich bei hobbymäßiger Möbelfertigung oder Restauration. Besonders Schleifstaub von Altlack ist gesundheitsschädigend und muss abgesaugt werden.

    Haushalt

    Im privaten Haushalt kommen Kesselsauger weniger zum Einsatz, es sei denn, das tägliche Aufkommen an Schmutz ist sehr groß, wie in der Landwirtschaft oder bei einer Schar Kinder im Haus. 

    Wann lohnt sich ein industrieller Sauger?

    Zubehör für Staubsauger

    Spezielle Schläuche mit Maschinenanschluss

    Der Gebrauchswert eines industriellen Staubsaugers wird über die Qualität des Schlauches bestimmt. Dieser muss extrem haltbar und gleichzeitig flexibel sein. Zugfest, innen glatt für geringsten Luftwiderstand, leicht biegbar, jedoch abknicksicher und robust sein. Das leistet der Gewebeschlauch für alle Industrie- und Kesselsauger mit einem Anschlussdurchmesser von 58 mm. Damit ist dieser vakuumbeständige und UV-resistente Gewebeschlauch bestens geeignet für die Marken: Kärcher, Nilfsik, Festool, Bosch, Einhell, Makita und andere Hersteller.

    Gegen elektrostatische Aufladung ist eine Erdung der Spirale des Schlauches möglich. Dass der Gewebeschlauch cadmiumfrei nach BGR 132 ist, macht ihn besonders umweltfreundlich. Ein konischer Rohrstutzen 35 mm verbindet die abzusaugenden Geräte mit dem Kesselsauger.

    Filter

    In der Regel arbeiten moderne Sauger nach dem Zyklon-Prinzip, die Staubteilchen werden durch den Sog in Zirkulation gebracht und entsprechend den Fliehkräften aus der Luft gedrückt. Allerdings bedarf es noch eines nachgelagerten Filters, um Feinstaub auszusieben. Diese Filter gibt es als Papierfilter zum einmaligen Gebrauch oder als waschbare Vliesfilter. Faltenfilter und Filterpatronen haben eine vergrößerte Oberfläche und nehmen entsprechend mehr Staub auf. Bei industriellen Geräten wird mittels Rüttler der Filter von übermäßiger Staubanhaftung befreit.

    Bei Papierfiltern werden im industriellen Bereich doppelwandige, robuste Ausführungen hergestellt. Diese sind allerdings nicht wiederverwendbar. Es kommt beim Tausch der Papierfilter auf die richtige, passende Größe an, um eine optimale Saugleistung zu erzielen. Bei Permanent-Faltenfiltern ist nach dem Reinigen und Auswaschen der Zwischenspalten eine stärkere Saugleistung zu verspüren. Alle gewaschenen Filter müssen bei Wiedereinsatz vollkommen trocken sein. Schaumfilter sind ebenfalls waschbar und eignen sich für alle Zwecke ideal. Sie können sowohl im Nassbereich als auch in Feinstaubbereich angewandt werden.

    FAQs zum Thema Staubsauger und Zubehör

    Vliesbeutel bieten eine effizientere Filterung vom Feinstaub im Vergleich zu den Papierbeuteln. Wer also darauf achten muss, dass der Staub im Raum nicht herumgewirbelt wird, ist mit der Variante aus Vlies gut bedient. Dafür sind Papierbeutel durch ihre Recyclefähigkeit umweltschonender.

    Sieht aus wie ein Faltenrock und wird über den Filterkorb geschraubt. Er ist sehr effektiv , wenn er öfter ausgeklopft und gewaschen wird. 

    Mit einem Permanent-Feinstaub-Faltenfilter können Sie bedenkenlos den Feinstaub des Toners aussaugen. Feinstaubfilter lassen sich bei gründlichem Auswaschen mehrere Male benutzen.

    Beides ist möglich, auswaschen ist aber effektiver. Bitte gut abtrocknen lassen.

    Unsere Spezialgebiete
    Wir stellen uns vor
    Aktuelle Beiträge